Mehr Testosteron durch Krafttraining – Der beste Weg um Testosteron zu steigern.

Die Gründe warum sich täglich Millionen an Menschen in Fitnessstudios zu Tode schwitzen sind vielseitig. Manch einer will überschüssiges Fett abbauen, ein anderer will einfach etwas für seine Gesundheit tun und wieder ein anderer trainiert fleißig an seinem Sixpack. Die Vorteile von Krafttraining sind vielseitig, doch es gibt noch einen wirklich guten Grund warum man sich an die Gewichte wagen sollte:

Es ist einer der besten und natürlichsten Wege Testosteron zu steigern!

Und das ist auch nicht weiter erstaunlich so ist doch ein starker durchtrainierter Körper seit jeher der Inbegriff der Männlichkeit schlechthin.
Grundsätzlich erhöht jedes Workouts deinen Testosteronspiegel, jedoch gibt es einige Richtlinien um einen optimalen Boost zu erreichen.

Hohe Intensität, schwere Gewichte, wenig Wiederholungen!

Studien haben gezeigt dass bei schweren Gewichten und wenig Wiederholungen die Ausschüttung von Testosteron wesentlich höher ausfällt, als mit weniger Gewichten und vielen Wiederholungen. Grundsätzlich sind Sets von 5-10 Wiederholungen mit so kurzen Pausen wie möglich eine gute Orientierung.
Versuche die Übungen so langsam wie möglich und komplett auszuführen.
Wichtig: Es kommt nicht auf das Gewicht an sondern auf die Intensität. Es bringt nicht viel wenn du zum beispiel Kniebeugen mit schweren Gewichten machst, jedoch nicht bis ganz unten kommst.

Achte dabei auf gute Form und dass du dich nicht überhebst. Als Anfänger solltest du dich jedoch vorerst von schweren Gewichten fernhalten.

Falls du mit wenig Gewicht oder Körperübungen trainierst versuche trotzdem dein Workout so intensiv und anstrengend wie möglich zu machen, mit nur kurzen Pausen. Die letzten Wiederholungen schütten dabei am meisten aus, deshalb versuche am Schluss noch so viele letze Wiederholungen hineinzubringen wie möglich.

Je mehr Muskeln auf einmal desto besser!

Es gab in den letzten Jahren den Trend immer weiter in Richtung Maschinen und isolierten Training zu gehen. Mach das nicht! Studien haben gezeigt, dass klassische Übungen die so viele Muskeln wie möglich beanspruchen nicht nur effektiver für den Muskelaufbau, sondern auch bei weitem effektiver für deinen Testosteronspiegel sind.

Unter den besten Übungen fallen dabei vor allem Langhantelübungen wie Deadlifts (Kreuzheben), Sqats (Kniebeugen) und Bankdrücken. Grundsätzlich gilt: Je mehr Muskeln desto besser.

Kurze Workouts einhalten! Übertraining zerstört deinen Testosteronspiegel!

Wer regelmäßig trainiert den packt oft sehr schnell der Ehrgeiz und man fängt an länger und länger zu trainieren,

Wer jedoch seine Testosteronspiegel steigern möchte sollte nie länger als 45 Minuten trainieren. Es ist besser sein Workout stattdessen intensiver und härter zu gestalten.

Ganz gefährlich ist dabei das berüchtigte Übertraining, das entsteht wenn zu lange und zu hart trainiert, da is für einen starken Anstieg an Stresshormonen sorgt und dein Testosteron stark sinken lässt. Deshalb auch regelmäßige Entspannungstage einplanen und nicht zu lange trainieren.

Achtung Verletzungsgefahr!

Viele Anfänger übertreiben es am Anfang gerne und laufen in die Gefahr verletzt zu werden.
Besonders Gelenke wie Knie und Arm aber auch die Wirbelsäule und deine Sehnen sind oft in Gefahr überfordert zu werden. Das kann für lange Zwangspausen sorgen oder sogar

Wenn du gerade frisch angefangen hast zu trainieren, fange klein an mit leichten Gewichten und mehreren Wiederholungen und arbeite dich langsam weiter. Achte dabei auf gute Form und höre auf deinen Körper.

Dein Körper braucht anfangs Wochen bis Monate um sich an die neue Belastung zu gewöhnen.

Sobald du jedoch mehr Muskelmasse aufgebaut hast, wird die Gefahr kleiner dich zu verletzten und du kannst endlich zu schweren Gewichten greifen.

Fazit

Wenn du Fett verbrennen, Muskelmasse aufbauen und dabei noch nebenbei einen starken Hormonboost geniesen willst dann fange unbedingt an zu trainieren. Krafttraining ist seit jeher einer der besten Möglichkeiten für mehr Testosteron, Disziplin und Männlichkeit.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.