Eiweiß und Testosteron – Wie viel braucht man wirklich

Eiweiß_Testosteron

Jeder der jemals seinen Fuß in ein Fitnessstudio gesetzt hat, weiß von wo ich rede. Eiweiß wird heute von manchen beinahe vergöttert und hat seit jeher einen hohen Stellenwert in der Bodybuilding-Szene. Es gilt als der wichtigste Baustoff für den Muskelaufbau und es wird empfohlen so viel wie möglich davon zu konsumieren.

Doch für deine Testosteronproduktion sieht es anders aus:

Wie schon in anderen Artikeln erwähnt ist es wichtig so viel wie möglich Fett und Kohlenhydrate zu konsumieren um Testosteron zu steigern. Eiweiß jedoch wirkt sich nicht einmal annähernd so positiv auf deinen Testosteronspiegel aus und ist für die Hormonoptimierung der unwichtigste Makronährstoff.

High Protein Ernährung

Das Problem mit zu viel Protein in der Ernährung ist nicht nur das dein Körper nicht so viel braucht und verwerten kann, sondern auch das du dafür auf einen großen Teil Fett und Kohlenhydrate verzichten musst. Da diese jedoch extrem wichtig für die Testosteronproduktion sind, wirkt sich zu viel Protein oft negativ auf deinen Testosteronspiegel aus.

In dieser Studie führte eine Ernährung mit hohem Proteinanteil zu 36% weniger freiem Testosteron und zu deutlich höhere Cortisol-Level und diese Studie zeigte das weniger Protein zu einem geringeren Anteil an dem Protein namens Sexhormonbindendes Globulin führte das das freie Testosteron reduziert.

Versteht mich nicht falsch, genügend Eiweiß ist für die Gesundheit unverzichtbar und sollte genügend konsumiert werden. Dein Hauptfokus sollte jedoch auf eine großen zufuhr von Fetten und Kohlenhydraten liegen.

Wie viel Protein soll ich konsumieren?

Wenn man den heutigen Bodybuilding Magazinen glaubt, ist es beinahe unmöglich Muskeln aufzubauen ohne um die Uhr am Eiweißpulver zu hängen. Das ist jedoch schlichtweg Unsinn. Wer hart trainiert, kann mit einem normalen Konsum genau so effektiv Muskeln aufbauen.

Als Richtlinie sollten ungefähr 25-30% deiner Kalorien als Eiweiß konsumiert werden und wer nicht trainiert kann auch auf 20% runter gehen. Am effektivsten für die Testosteronproduktion zeigt sich vor allem Protein aus tierischen Quellen.

Fazit

Eiweiß ist ohne Zweifel ein wichtiger Nährstoff, da dies jedoch eine Seite für Testosteronopitimierung ist muss es sich leider hinten anstellen. Du brauchst viel weniger als Eiweiß als von vielen angepriesen und bei der heutigen Ernährung stehen die Chancen gut dass du bereits genügend davon zu dir nimmst.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.